You are currently viewing Schönheit im Herzen des Zooviertels

Schönheit im Herzen des Zooviertels

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Die Schönheit­sbranche unter­liegt stets dem Vor­wurf der Künstlich­keit. Es geistern Trug­bilder von Botox-Ge­sichtern mit zer­störter Mimik und Ballon-Lippen durch das Be­wusst­sein der Menschen.

Die Realität in den professionellen Schönheitssalons gestaltet sich komplett gegensätzlich:

Die Kos­metiker­innen sind bemüht, die natür­liche Schön­heit der Kunden in den Vorder­grund zu stellen. Es sollen Un­rein­heiten beseitigt werden und ein Wohl­gefühl für den Kunden zurück­kehren oder gar erst ent­stehen. Für viele Menschen sind diese kleinen Makel eine große Quelle der Un­behag­lichkeit. Der Gang zum Profi ist für sie ein Stück Lebens­qualität. Ein Stück ihres persönlichen Glücks.

Wir sprachen mit einer jungen Gründerin und Expertin für alle Fragen rund um Beauty und Care über aktuelle Trends und die Heraus­forderungen in den ver­gangenen Monaten.

Die harten Monate des Lock­downs haben sie in ihren Über­zeugungen und Glauben an die eigene Schaffens­kraft bestärkt. Statt Still­stand immer vorwärts ist ihre Devise. Eine Vergrößerung ihres Teams und neue Angebote aus dem Bereich der minimal­invasive Beauty-Behand­lungen stehen in naher Zukunft auf ihrer Agenda. In Schulungen und sogenannten Master Classes will die junge Gründerin Einblicke in neue Verfahren bieten. Wir sprachen mit Tatev über Erleb­nisse in Dubai, die neusten Trends in der Schönheits­branche und ihr Beauty­geheimnis.

Was waren für dich persönlich besondere Erlebnisse während Zeit im Ausland?

„Ich habe viel aus der Beauty Szene im russisch­sprachigen Beauty Bereich und Dubai mitnehmen können. Ich habe an inter­nationalen Fittings und Shootings mit­gewirkt und besonders die Arbeit bei der größten Model­agentur im Middle East hat meine gesamte Sicht­weise auf die Szene stark geprägt. Die Arbeit mit den unter­schied­lichsten Modellen hat mir gezeigt, dass auch die schönste Frau sich inner­lich wohl fühlen muss, um Ihre Schön­heit auch aus­strahlen zu können und das versuche ich meinen Kunden immer mit­zugeben. Sie sollen sich, wenn Sie in mein Studio kommen, ent­spannen können, wert­geschätzt und besonders fühlen und egal bei welcher Be­handlung genau diesen Mehr­wert abgesehen von einer „eigentlichen“ Be­handlung mitnehmen; die innere Ruhe und das Selbst­bewusst­sein.“

Wo siehst du die Unterschiede zwischen der Branche hier in Deutschland und zum Beispiel in Dubai?

„Viele Trends kommen erst verspätet und in „weicher“ Form in Deutschland an. Hier spielt in allen Bereichen eher Understatement eine Rolle. In Amerika, Russland und in Dubai hingegen werden die Trends extremer ausgeübt. Auch das Customer-Service wie ich es im Ausland erlebt und ge­schätzt habe, gehört zu meinem Konzept. Durch den be­sonderen Service verwöhnen – das ist im Ausland Normalität und wird in Deutsch­land häufig unter­schätzt. Auch die Häufigkeit der Kosmetik­studio Besuche ist in vielen anderen Ländern deutlich höher. Wobei sich durch Social Media für die Generation Y In Deutsch­land bereits einiges geändert hat.“

Was sind für dich die wichtigsten Mega­trends der Branche?

„Skinminimalism – Weniger ist mehr. Es wird mehr Wert auf die Gesundheit der Haut gelegt: Frischer, Gesünder ist das Ziel. Unreine Haut wird nicht einfach durch Makeup versteckt sondern Ursachen durch Kosmetikbesuche und Behandlungen wie mit dem Hydra­facial™, ein hoch wirksames Beauty-Treatment aus Hollywood langfristig behoben. Innere Natür­lichkeit hervorheben steht klar im Trends.

Dann sind da noch die Wimpernliftings.

Trends zur Natürlichkeit sind auch bei den Wimpern erkennbar, statt Wimpern­verlängerung jetzt das Wimpern­lifting. Eine neue Methode, bei der die eigenen Naturwimpern einen „Wimpern­zangeneffekt“ verliehen bekommen, der bis zu zwei Monate anhält.

Und natürlich Brow Lamination.

Natürlich-ausdrucks­starke und volle Augen­brauen mit der Brow La­mination kommen auch immer stärker nach Deutsch­land. Besonders nach dem zusätzlichen Färben nach der Behandlung bekommen auch Kunden mit weniger Augen­brauen einen volleren Look. Etwaige Lücken lassen sich durch Micro­blading auch für längere Zeit ausgleichen.“

Was sind deine Tipps für bessere Haut?

„Auch die beste Luxus-Behandlung kann lang­fristig nicht das optimale Er­gebnis zaubern, wenn die richtige Pflege zuhause und das ganzheitliche Wohl­befinden nicht stimmen. Für bessere Haut muss man viel Geduld mit sich bringen und versuchen zu verstehen, woher die Probleme kommen.“

Quelle: CityGlow Hannover

DIESEN ARTIKEL TEILEN